• Angela Brückl

Transformation


Die TRANFORMATION, ein Schritt der Heldenreise


Wo steht unsere Welt, wo stehe ich persönlich. Ein Schritt der Heldreise mit Pferden ist die Transformation. Bevor ich mich zur Ausbildung für die Heldenreise anmeldete, stellte ich mich selbst einigen PROZESSEN und ich weiß sehr genau, sie sich dieser Schritt anfühlt. Es ist so wie jetzt mit der Pandemie. 


Jeder wusste vor ein paar Monaten, „So kann es NICHT weitergehen!“ Wir leben auf Kosten der Natur, dessen RESSOURSCHEN für ein Jahr meist schon im Juli verbraucht hatten. Es muss immer noch mehr, noch weiter, noch höher…gehen. KEIN Mensch muss auf den Mars!

Dann passierte etwas sehr GENIALES…Innerhalb weniger Tage kam das Leben zum Stillstand.


Genau das passiert bei der Heldenreise auch. In ein paar Schritte wirst Du dort hingeführt, wo es nicht mehr weitergeht. Die Pferde zeigen es Dir innerhalb ein paar Minuten. Im echten Leben kann das schon mal Tage oder Wochen, oder noch länger dauern. 


Im Hero´s-Journey-Prozess geschieht das meistens am Ende des Tages, wo Du anschließend die Nacht zur TRANSFORMATION hast. Was ist das genau die Transformation? Transformation heißt WANDLUNG! Ein Beispiel aus meiner Ausbildung. Wir sollten den Teilnehmer/innen irgendwie auch die Heldenreise vermitteln im Ganzen, hatten wir nach diesem Tag nicht mal annähernd geschafft. Fazit: Wir sind GESCHEITERT und indem Moment wurden wir dafür „nicht gelobt“, um es milde auszudrücken.


Ich hatte nur eine Möglichkeit, ich musste es annehmen und es geschieht im gleichen Moment, dass man die Kontrolle loslässt. Natürlich war es nur ein Workshop und indem Moment hatte ich gar keine Ahnung was mit mir passierte, aus MEINER Perspektive heraus. Aus einer anderen PERSPEKTIVE, war es genau richtig. Ich ging noch viel spazieren in dieser Nacht…ich weiß noch ohne Brille und mit Schlafanzug. Es war ein hübscher Schlafanzug, aber ich sah nichts Genaues und in dem Moment, dachte ich wohl, dann sehen mich die anderen auch nicht so genau, war auch EGAL, … und ich war EINS mit der Natur.


Es war eine laue Nacht und ich sah eine EIDECKSE. Eidechsen schälen sich auch aus ihrer ALTEN Haut, das war meine Botschaft….und lieben sonnenwarmen, trockenen Lebensraum, wie ich…


Am nächsten Morgen wachte ich auf und ich war ganz klar in meiner Vorstellung und ich führte in Minuten eine Heldenreise, aus SICHT EINERS PFERDES, vor.

In den ersten Sekunden merkte ich schon, was meine Kolleginnen dachten, oh wie peinlich…konnte ich natürlich spüren, war auch ein Thema von mir.

Am Ende dieses Tages und Workshops, zählte uns eine Teilnehmerin mit ihren Worten, die Schritte der Heldenreise auf, und ich wusste jetzt ist ihnen alle KLAR, wie Heldenreise funktioniert. Der eigentliche Plan, war etwas anders und er war nicht mehr wichtig. Wir haben den Schatz bekommen.


Das OPFER, unseren Plan unser Konzept, an dem wir gefühlt das halbe Leben daran gearbeitet hatten, LOSZULASSEN. Das war jetzt für mich nicht ganz so schwierig, aber ich hatte auch Kolleginnen und in dem Moment waren wir ein TEAM.


Das fällt mir jetzt immer wieder ein, wenn ich an die momentane Situation denke.

Ich hätte kein Problem, die Wirtschaft als GESCHEITERT zu sehen…es geht bestimmt NICHT um Corona, aber es ist eine gute Ablenkung.


Jetzt geht es aber, dass wir uns als MENSCHHEIT wandeln, transformatieren und da geht es um jeden einzelnen. Mein persönliches Thema ist auch GEDULD und ich werde jeden Tag unterrichtet. Ja und ab und zu geht „der Gaul mit mir durch“, aber wie im echten Leben, das Pferd wird wieder ruhig.


Ich würde gerne was tun, ich würde Workshops unentgeltlich anbieten, aber dann wäre ich wieder ganz in meinem Muster, das ich so gut kenne. Wir müssen unsere MUSTER erkennen, der Schatz ist immer im NEUEN, im UNGEWOHNTEN versteckt. Wir müssen die KOMFORTZONE verlassen.


Das NEUE ist für mich, mich ganz dem Leben hinzugeben, momentan nur mit den Pferden zu sein. Ja das hört sich an wie ein schöner Traum. Für mich ist es die höchste Herausforderung, da meine Gewohnheit ist, immer was zu tun, was im Außen als Arbeit angesehen wird.


Mein Auftrag vom Leben hängt mit den Pferden zusammen. Wir können diese Pferdebotschaften überall im Leben integrieren, vor allem wenn es um KINDER geht, wenn es um´s ALTWERDEN geht, wenn es um BEZIEHUNG geht, wenn es um LIEBE geht, denn alles wird getragen von einer authentischen VERBINDUNG. Wo ist deine größte Herausforderung? Wir müssen uns alle wandeln, jeder für sich ganz INDIVIDUELL.


Schaffen wir es nicht, ist das leben sehr geduldig und die nächste WELLE kommt bestimmt…


In diesem Sinne….NAMASTE


Eigene Anmerkung, vielleicht kümmert sich mal jemand um´s RECHTSCHREIBPRÜFPROGRAMM, da happerts gewaltig, von Satzzeichenregeln ganz zu schweigen….aber vielleicht ist das einfach nicht wichtig!

Angela Brückl

Weichselbaum 2

85302 Gerolsbach

Telefon: 01 73 - 390 40 80

Email: info@dreamofspirit.de

www.dreamofspirit.de